EMLog-Demonstration beim THW Hamburg

Erfolgreicher Abschluss des Förderprojktes EMLog im Rahmen einer Demonstration beim THW Hamburg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der zweiten Novemberwoche präsentierte die HLI am Mittwoch den 11.11.2015 die Ergebnisse des EMLog-Projektes in den Räumen des THW OV Mitte. Anhand eines Demonstrators zeigte die HLI an einem Fahrzeug des THW‘s neue Möglichkeiten für eine sichere und schnelle Einsatzbereitschaft.

Ziel des EMLog-Projektes (Effiziente Material-Logistik) war die Erarbeitung von Grundlagen für den Einsatz der UHF RFID-Technologie zur Optimierung der Verfügbarkeit von Material und Ausrüstungsgegenständen, mit speziellem Fokus auf ein metallisches Umfeld. Dieses Projekt wurde durch die BWVI Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Hamburg gefördert.
In 6 Arbeitspaketen erforschte die HLI mit ihren Partnern komplexe Logistikprozesse, um mithilfe von Optimierungen und Technologieeinsatz schnelle Einsatzbereitschaft bei Katastrophen und Unfällen garantieren zu können.

 

Der Demonstrator bewies nicht nur die Tauglichkeit der RFID-Technologie im umstrittenen metallischen Umfeld, sondern zeigte eine Anwendung, die eine vollständige Fahrzeug- und Geräteprüfung, sowie vor-und nachgelagerter Prozesse incl. Wartung in nur wenigen Minuten erlaubt.

Wir danken unseren Projektpartnern: