Consulting

Auto ID

Im Bereich der automatischen Identifikation von Objekten (AutoID) hat die HLI durch die Betreuung und Durchführung zahlreicher Forschungs- aber vor allem Praxisprojekte eine hohe Kompetenz aufgebaut. Wie auch in der Supply Chain Security verzahnt die HLI im Bereich AutoID die Praxis, mit aktuellen und künftigen Forschungsfragestellungen und technischen Entwicklungen. Dabei spielt der Einsatz von RFID Systemen eine immer größere Rolle, da diese schrittweise weitere Aufgaben innerhalb der Supply Chain Prozesse übernehmen.

Die Qualifizierung und Bewertung von AutoID- und besonders von RFID Systemen stellt eine herausragende Kompetenz der HLI dar. Das HLI Laboratory stellt hierfür mit seiner hochmodernen und umfangreichen messtechnischen Ausstattung in Labor- wie Praxisumgebung die entscheidende Grundlage bereit. Die Ergebnisse aus zahlreichen Praxisprojekten und wissenschaftlichen Arbeiten ermöglichen fundierte Bewertungen von Komponenten und Systemen bis hin zum operativen Einsatz.

Voraussetzung für die Optimierung von Materialflüssen ist eine hohe Transparenz in der Prozesskette. Mit Hilfe innovativer Technologien wie der Funktechnologie (Radio Frequency Identification – RFID) lassen sich mehrere Objekte nahezu gleichzeitig, automatisch über große Entfernungen ohne Sichtverbindung erfassen. In vielen Bereichen wird diese Technologie bereits mit großem wirtschaftlichen Nutzen eingesetzt.

Die HLI unterstützt Ihr Unternehmen umfassend, Prozesse mit Hilfe von automatischen Identifikationssystemen zu optimieren. Typischerweise werden zu Beginn Prozesse aufgenommen, gemeinsam diskutiert und potentielle Prozessveränderungen erarbeitet. Anschließend werden Anforderungen an AutoID-Technologien definiert und aufbauend geeignete Komponenten/Systeme ausgewählt und getestet.

Die technische Umsetzbarkeit wird durch das HLI Labratory bewertet und der wirtschaftliche wie auch qualitative Nutzen ermittelt, welches für Sie eine Entscheidungsgrundlage darstellt.